Schreibcoaching &
Textcoaching von
wissenschaftlichen Abschlussarbeiten

Dissertation/Habilitation
Artikel/Bücher/Publikationen

Sie schreiben an einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit.
Müssen einen Artikel oder ein anderes Schreibprojekt voranbringen.
Sie sitzen an Ihrer Masterarbeit oder schreiben am Diplom.
Arbeiten schon länger an Ihrer Promotion oder Habilitation.

Finden Sie einfach keinen Anfang? Haben keine guten Ideen? Oder zuviele?
Alles ist durchstrukturiert oder im Gegenteil scheint ungeordnet - aber irgendwie kommen Sie nicht ins Schreiben? Es fällt Ihnen schwer, sich selber zu motivieren? Vielleicht haben Sie sich auch die Messlatte zu hoch gesetzt?
Sie fühlen sich manchmal zu alleine mit all Ihrem Wissen über Ihr Spezialgebiet?
Und ackern gefühlt schon viel zu lange an Ihrer Arbeit herum?
Oder die berühmte "Schreib-Blockade" scheint Sie im Griff zu haben...

Mit Textcoaching locken Sie das Gedachte aus Ihrem Kopf aufs Papier.
Mit Textcoaching werden Ihre Dokumente im PC wieder lebendig.
Mit Textcoaching entsteht ein Austausch, der frische Gedanken hervorbringt.

Wir gehen in einen Dialog über Inhalte und Ihre Herangehensweise ans Schreiben.
Sie bekommen Zugang zu Ihrer Motivation. Schreibblockaden können sich lösen.
Wir können gliedern, strukturieren, weiterdenken. Als Schreibcoach kann ich Ihnen Textfeedback geben: Ist Ihr Geschriebenes verständlich und für die Zielgruppe gut lesbar? Haben Sie Ihre eigene Schreibstimme gefunden? Gibt es einen roten Faden?

 

Vieles geht auch telefonisch oder per Skype. Ganz praktisch und sofort umsetzbar. Und in genau den Häppchen, die Sie benötigen. Wir schnüren Ihr individuelles Paket...

Im Textcoaching arbeite ich mit Ihnen auf drei Ebenen:

  • der Ebene Ihrer Motivation - zurück zur Freude am Thema
  • der Ebene Ihrer Arbeitsorganisation - gegen das Uni-Burnout
  • der Ebene des Textes selber - klar strukturieren und formulieren

Wir erarbeiten im Schreibcoaching den genau für Sie passenden Ansatz:

  • Was für ein Schreibtyp sind Sie? Und wie können Sie das nutzen?
  • Wie kann Ihre konkrete Arbeitsstrategie aussehen?
  • Wie können Sie das Schreiben in Ihr Alltagsleben integrieren?

Wissenschaftliches Schreiben beachtet Spielregeln, denen Sie folgen können.
Wissenschaftliches Schreiben ist forschendes Schreiben. Kommen Sie ins Tun.

 

»Katja Günther bietet in ihren Coachings genau die richtige Mischung aus aktiver Schreibbegleitung, Fokussierung, Motivation, organisatorischer und mentaler Unterstützung - und findet dabei immer die richtigen Worte, die einen weitermachen, das Projekt zu Ende bringen und dabei auch einiges über sich selbst lernen lassen.« Dr.K.K., Leipzig

 

»Professionell, zuverlässig und sehr sympathisch begleitete mich Katja Günther beim Verfassen meiner Dissertation. Mit spezifischen Fragen und Kommentaren brachte sie mich dazu, den Text zu überdenken, eine bessere Struktur und sprachliche Klarheit einzubringen und meinen eigenen Stil weiterzuentwickeln. Sowohl bei den persönlichen Treffen als auch bei der schriftlichen Kommunikation brachte sie ihre Kritik ehrlich, einfühlsam und humorvoll ein. Dabei schaffte sie es mit ihrer herzlichen Art, meine Schreibhemmungen abzubauen und mich zur Fertigstellung der Arbeit zu motivieren. Dafür bin ich ihr sehr dankbar und kann sie als Schreibcoach nur wärmstens empfehlen.« Dr.V.K., Berlin

 

»Die Gespräche mit Ihnen während der letzten sechs Monate, die vielen aufbauenden Worte und ihr Interesse an meiner Arbeit, haben mir sehr geholfen, wieder ins Schreiben zu finden, den Arbeitsprozess besser zu strukturieren, vor allem aber den Glauben nicht zu verlieren und, auch in schwierigen Momenten, dranzubleiben und weiterzumachen. Ich bin nun zuversichtlich, dass ich in der Lage sein werde, meine Arbeit tatsächlich in absehbarer Zeit abzuschließen...« S.H., Berlin

 

Textcoaching, Coaching Dissertation